Discussion:
S: dringend raffiniertes Dessert zum running dinner
(zu alt für eine Antwort)
Mandy Trommler
2004-05-25 08:23:01 UTC
Permalink
Hallo liebe Mampfis,

also wie im Betreff geschrieben, nehm ich mit ner Freundin am Running
dinner teil. Uns ist es beschieden, das Dessert zuzubereiten.

Nun die "Anforderungen":
Es sollte für 6 Personen reichen
WIr müssten es vorbereiten können (kleine Sachen die schnell gehen,
können noch gemacht werden wenn die Gäste eintrudeln)
Es sollte nach möglichkeit was her machen, also nix was man schon kennt,
gern auch was außergewöhnliches.

Meine Rezeptdatenbank hat sowas leider nicht hergegeben.

Ich denke mal nach Saison würde sich Erdbeeren oder Rhabarber anbieten?

Na ich bin über alle Rezeptvorschläge hocherfreut :-)

LG
Mandy
Yvonne Müller-Iglisch
2004-05-25 09:14:13 UTC
Permalink
Hi!

Hier mein Ratschlag: Buttermilchmousse. Das kann man prima vorbereiten
und schmeckt super!
Außerdem kann man dieses Dessert im Hochsommer servieren, weil es nicht
so süß und schwer ist.
Die Saucen kann man je nach Jahreszeit natürlich auch aus frischem Obst
machen. Wenig eignen sich Sauerkirschen (das wird wirklich arg sauer).
Erdbeeren schmecken perfekt dazu *schleck*

Grüße, Yvonne

P.S.: Bitte um Vergebung, daß ich kein Rezkonv o.ä. benutze.

------------------

Buttermilchmousse

Für die Mousse:
500 g Buttermilch
5 Blatt Gelatine (weiß)
2 Limonen
375 g Sahne
75 g Zucker

Für die Sauce:
375 g Früchte (TK)
55 g Zucker


Die Limonen auspressen, die Sahne schlagen. Die Gelatine einweichen,
auflösen und glatt rühren. Gelatine, Saft und Zucker in die Buttermilch
einrühren. Die Sahne unterheben und über Nacht kalt stellen.
Die gefrorenen Früchte (Gartenfrüchte, Beerenmischung oder Erdbeeren)
passieren (*) und den Zucker unterrühren. Nach Geschmack mit Zitrone
oder Alkohol abschmecken.

(*) Mein Tip: Die gefrorenen Früchte einfach in die Küchenmaschine
werfen und mit dem Universalmesser aufmischen, Zucker dazugeben. Das ist
zwar laut, aber schnell und einfach.
NMS
2004-05-25 11:26:18 UTC
Permalink
Post by Yvonne Müller-Iglisch
P.S.: Bitte um Vergebung, daß ich kein Rezkonv o.ä. benutze.
Dafür muß sich niemand entschuldigen, geht aber ganz schnell:
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.97

Titel: Buttermilchmousse
Kategorien: Dessert
Menge: 1 Rezept

Für die Mousse:
500 Gramm Buttermilch
5 Blätter Gelatine (weiß)
2 Limonen
375 Gramm Sahne
75 Gramm Zucker
Für die Sauce:
375 Gramm Früchte (TK)
55 Gramm Zucker

============================== QUELLE ==============================
Yvonne Müller-Iglish
-- Erfasst *RK* 25.05.04 von
-- NMS

Die Limonen auspressen, die Sahne schlagen. Die Gelatine einweichen,
auflösen und glatt rühren. Gelatine, Saft und Zucker in die
Buttermilch einrühren. Die Sahne unterheben und über Nacht kalt
stellen. Die gefrorenen Früchte (Gartenfrüchte, Beerenmischung oder
Erdbeeren) passieren (*) und den Zucker unterrühren. Nach Geschmack
mit Zitrone oder Alkohol abschmecken.

(*) Mein Tip: Die gefrorenen Früchte einfach in die Küchenmaschine
werfen und mit dem Universalmesser aufmischen, Zucker dazugeben. Das
ist zwar laut, aber schnell und einfach.

=====

Gruß
NMS
Mandy Trommler
2004-05-25 12:02:11 UTC
Permalink
Yvonne Müller-Iglisch schrieb:
[Buttermilchrezept]

Hi Yvonne,

Das klingt wirklich sehr erfirschend, und lecker, wenn es morgen nich
gemacht wird, dann auf jeden Fall im Sommer mal, wenn's richtig warm is.
(hier im Thüringer Mittelgebirge isses im Moment mal wieder arg kalt)

LG
mandy
Fred
2004-05-25 12:36:05 UTC
Permalink
Post by Mandy Trommler
(hier im Thüringer Mittelgebirge isses im Moment mal wieder arg kalt)
Wußte doch gleich, daß mir das running dinner bekannt vorkommt ;-)

Gruß Fred
Mandy Trommler
2004-05-25 13:53:52 UTC
Permalink
Post by Fred
Wußte doch gleich, daß mir das running dinner bekannt vorkommt ;-)
ach herje ... etwa noch ein Student aus Ilmenau hier unter den Mampfer,
is ja lustig ;-)

mfg, mandy
Fred
2004-05-26 05:53:11 UTC
Permalink
Post by Mandy Trommler
ach herje ... etwa noch ein Student aus Ilmenau hier unter den Mampfer,
is ja lustig ;-)
Naja, gibt ja noch andere außer Studenten hier :-)
Aber das gehört ja nun nicht mehr zum Thema Mampfen ;-)

Gruß Fred
Martina Eckner
2004-06-04 07:02:08 UTC
Permalink
Hallo Yvonne,
Post by Yvonne Müller-Iglisch
Buttermilchmousse
ich hab´s auch ausprobiert, es war wirklich superlecker! Am Anfang war
ich ja entsetzt, wie viel das war, wo ich doch so süßes Zeug nicht so
mag, und als es noch nicht fest geworden war und wir schonmal probiert
haben, meinte mein Schatz: "Da hättest du doch gleich das von Dr. Oetker
nehmen können!", aber als es endlich fest war, haben wir es ziemlich
schnell verputzt (sogar ohne Früchte!), und ich darf das jetzt öfter
machen ;-) Ich werde wohl doch noch ein Liebhaber von Desserts :-)

Viele Grüße
Martina
Yvonne Müller-Iglisch
2004-06-05 10:45:45 UTC
Permalink
Post by Martina Eckner
Post by Yvonne Müller-Iglisch
Buttermilchmousse
[...]
Post by Martina Eckner
und als es noch nicht fest geworden war und wir schonmal probiert
haben, meinte mein Schatz: "Da hättest du doch gleich das von Dr. Oetker
nehmen können!"
[...]

*umfall* ;)

Petra Holzapfel
2004-05-25 10:31:07 UTC
Permalink
Hallo Mandy,

Am Tue, 25 May 2004 10:23:01 +0200, schrieb Mandy Trommler
Post by Mandy Trommler
also wie im Betreff geschrieben, nehm ich mit ner Freundin am Running
dinner teil. Uns ist es beschieden, das Dessert zuzubereiten.
Es sollte für 6 Personen reichen
WIr müssten es vorbereiten können (kleine Sachen die schnell gehen,
können noch gemacht werden wenn die Gäste eintrudeln)
Es sollte nach möglichkeit was her machen, also nix was man schon kennt,
gern auch was außergewöhnliches.
Meine Rezeptdatenbank hat sowas leider nicht hergegeben.
Ich denke mal nach Saison würde sich Erdbeeren oder Rhabarber anbieten?
Ich habe für den "Is my blog burning"-day am Sonntag ein Reis-Dessert mit
Erdbeeren und Rhabarber gemacht: Im Januar hatte Alberto von Il forno
(http://ilforno.typepad.com/il_forno/)
eine tolle Idee: wie wäre es, wenn Blogger von überall her an einem
bestimmten Tag ein Gericht nach eigener Wahl zu einem vorgegebenen Thema
vorstellen würden? Bisher gab es 4 solche "IMBB-events" das letzte eben
vorgestern zum Thema "Around the world in a bowl of rice". Gastgeberin war
Pim, in ihrem Blog gibt's seit heute Links zu den 50 verschiedenen, meist
mit Fotos vorgestellten Reisgerichten aus aller Welt, die dabei
zusammengekommen sind
http://chezpim.typepad.com/blogs/2004/05/i_am_speechless.html

Foto der Reis-Terrine unter
http://www.20six.de/Chili_und_Ciabatta/weblogCategory/i121457rvah5

========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v0.97.1

Titel: Sahnige Reis-Terrine mit Erdbeer-Rhabarber-Kompott
Kategorien: Dessert, Terrine, Reis, Kompott, Früchte
Menge: 8 Portionen

============================== TERRINE ==============================
100 Gramm Arborio-Reis; ersatzweise
-Milchreis
500 ml Milch
1 Vanillestange
1 Prise Salz
5 Scheiben Gelatine
100 Gramm Zucker
300 ml Sahne; geschlagen

============================== KOMPOTT ==============================
100 Gramm Zucker
250 Gramm Rhabarber
75 ml Wasser
1 Limette: Saft und
-abgeriebene Schale
1 Teel. Ingwer; frisch gerieben
1 Sternanis
250 Gramm Erdbeeren
Zucker; nach Bedarf

============================ DEKORATION ============================
Ganze Erdbeeren mit Grün
Puderzucker

============================== QUELLE ==============================
eigenes Rezept
erfasst von Petra
Holzapfel

Den Reis in kochendes Wasser geben und 5 Minuten kochen, dann durch
ein Sieb abgießen.

Die Milch mit der aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschote
und dem Vanillemark sowie einer Prise Salz aufkochen, den Reis
hinzugeben und etwa 25 Minuten sanft köcheln lassen, bis der Reis
weich ist. Vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren, dann die
eingeweichte und ausgedrückte Gelatine in der Masse auflösen. Die
Vanilleschote entfernen. Erkalten lassen. Wenn die Masse anzieht,
die geschlagene Sahne unterziehen und alles in eine mit
Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform (Inhalt 1 l) füllen. Im
Kühlschrank am besten über Nacht fest werden lassen.

Für das Kompott den Zucker in einem kleinen Topf mit schweren Boden
goldbraun karamelisieren, dann vorsichtig mit dem Wasser ablöschen.
Den geputzten und in Stücke geschnittenen Rhabarber, den
Limettensaft, die abgeriebene Limettenschale, den Sternanis und den
Ingwer zugeben und alles in weich köcheln. Topf vom Herd nehmen und
die geviertelten Erdbeeren unterrühren. Erkalten lassen.

Zum Servieren die Terrine aus der Form stürzen und in Scheiben
schneiden. Die Scheiben auf Teller legen, Rhabarber-Erdbeer-Kompott
dazugeben, mit einer halbierten Erdbeere garnieren und mit
Puderzucker überstäuben.

=====

Grüße
Petra
--
Petra Holzapfel
www.kochkiste.de * Menüs für jede Jahreszeit * Backrezepte *
www.petras-brotkasten.de * Brotrezepte mit Fotos *
www.20six.de/Chili_und_Ciabatta * Mein Küchentagebuch
Mandy Trommler
2004-05-25 12:00:35 UTC
Permalink
Petra Holzapfel schrieb:
[leckeres Rezept]

Hallo Petra, danke für das Rezept, und gleich mit Bild...is ja ein super
Service!

Werd heut ma sammeln und dann wird heut abend Kriegsrat gehalten, was
wir denn machen.

LG
Mandy
Michael Brinner
2004-05-26 10:12:11 UTC
Permalink
Hallo Mandy,
wie wäre es mit einer Cappu-Creme? Ist in 10 min. fertig.
Rezept auf meiner Homepage unter www.michaelbrinner.de

Gruß
Michael
Post by Mandy Trommler
Hallo liebe Mampfis,
also wie im Betreff geschrieben, nehm ich mit ner Freundin am Running
dinner teil. Uns ist es beschieden, das Dessert zuzubereiten.
Es sollte für 6 Personen reichen
WIr müssten es vorbereiten können (kleine Sachen die schnell gehen,
können noch gemacht werden wenn die Gäste eintrudeln)
Es sollte nach möglichkeit was her machen, also nix was man schon kennt,
gern auch was außergewöhnliches.
Meine Rezeptdatenbank hat sowas leider nicht hergegeben.
Ich denke mal nach Saison würde sich Erdbeeren oder Rhabarber anbieten?
Na ich bin über alle Rezeptvorschläge hocherfreut :-)
LG
Mandy
Gerald Masan
2004-05-26 11:13:46 UTC
Permalink
Post by Mandy Trommler
WIr müssten es vorbereiten können (kleine Sachen die schnell gehen,
können noch gemacht werden wenn die Gäste eintrudeln)
Es sollte nach möglichkeit was her machen, also nix was man schon kennt,
gern auch was außergewöhnliches.
hmmm - ich kenn ja die kenntnisse der gäster nicht, aber ...
panna cotta mit rhabarberkompott kann sehr lecker sein.
der witz ist die auswahl der zutaten, also richtige vanille, rhabi mit
zitronenschale und so. alternativ der klassike "mit erdbeeren und
grünem pfeffer"

gruss
gerald
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...