Discussion:
Alufolie
(zu alt für eine Antwort)
Córneliusvar Hánsson
2018-10-12 19:49:32 UTC
Permalink
Hi,

ich habe heute meine Frühlingsrollen im Backrohr auf Alufolie
gebraten. Da gibt es eine glänzende und eine matte Seite. Kommt das
Matt von einer Rauigkeit, die mehr Alu in die Rollen diffundieren läßt?

Gruß Córneliusvar
Uwe Weiss
2018-10-12 20:28:35 UTC
Permalink
Post by Córneliusvar Hánsson
Hi,
ich habe heute meine Frühlingsrollen im Backrohr auf Alufolie
gebraten. Da gibt es eine glänzende und eine matte Seite. Kommt das
Matt von einer Rauigkeit, die mehr Alu in die Rollen diffundieren läßt?
Gruß Córneliusvar
Warum wohl befindet sich üblicherweise auf der Umverpackung von Alufolie
der deutliche Hinweis, die raue Seite zu entfernen, bevor man das
Produkt zum Erwärmen von Frühlingsrollen benutzt?
Du hast doch hoffentlich nicht die - Moment mal: Frühlingsrollen im
HERBST? - also, die Alu-vergifteten Herbstrollen gegessen?
Falls doch: nimm bitte sofort die stabile Seitenlage ein und atme ruhig
in eine saubere Papiertüte, bis der Rettungsdienst eintrifft.
HC Ahlmann
2018-10-12 21:17:36 UTC
Permalink
Post by Córneliusvar Hánsson
ich habe heute meine Frühlingsrollen im Backrohr auf Alufolie
gebraten. Da gibt es eine glänzende und eine matte Seite. Kommt das
Matt von einer Rauigkeit, die mehr Alu in die Rollen diffundieren läßt?
Nimm Backpapier und sieh während des Backens die Herstellung von
Alufolie:
<https://www.ardmediathek.de/tv/Die-Sendung-mit-der-Maus/Sachgeschichte-Aluminiumfolie/Das-Erste/Video?bcastId=1458&documentId=36574588>
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Córneliusvar Hánsson
2018-10-13 07:29:40 UTC
Permalink
Hi; danke ihr Beiden ;-)

Dem Uwe fürs verscheißern ;-)
Post by HC Ahlmann
Nimm Backpapier
Habe ich erst mal. Das wurde aber bei 225 °C (vorgeschrieben
Backtemperatur für knusperige Frühlingsrollen) dunkelbraun.
<https://www.ardmediathek.de/tv/Die-Sendung-mit-der-Maus/Sachgeschichte-Aluminiumfolie/Das-Erste/Video?bcastId=1458&documentId=36574588>

Die matte Seite ist also aufgeraut. Mit einer entsprechend
vergrößerten Oberfläche und optimierter Alu-Übertragung in meine
Frühlingsrollen.
Gut zu wissen.

Gruß Córneliusvar
HC Ahlmann
2018-10-13 13:56:30 UTC
Permalink
Post by Córneliusvar Hánsson
Post by HC Ahlmann
Nimm Backpapier
Habe ich erst mal. Das wurde aber bei 225 °C (vorgeschrieben
Backtemperatur für knusperige Frühlingsrollen) dunkelbraun.
<https://www.ardmediathek.de/tv/Die-Sendung-mit-der-Maus/Sachgeschichte-
Aluminiumfolie/Das-Erste/Video?bcastId=1458&documentId=36574588>
Post by Córneliusvar Hánsson
Die matte Seite ist also aufgeraut. Mit einer entsprechend
vergrößerten Oberfläche und optimierter Alu-Übertragung in meine
Frühlingsrollen.
Gut zu wissen.
So einfach ist das nicht.
Es ist nicht ausgemacht, dass die Kontaktfläche bei der rauhen Seite
viel größer als bei der glatten ist, weil die Frühlingsrolle selbst
nicht glatt ist (Abtast-Theorem). Wenn sie allerdings mit Öl oder Wasser
benetzt ist, wird die Kontaktfläche zur rauhen Seite größer sein.
Was an den Frühlingsrollen soll metallisches Aluminium lösen?
Ist die Menge während der Backzeit nennenswert?
Wie viel vom irgendwie gelösten Aluminium bleibt in den Tropfen auf der
Folie, wie viel haftet an den Frühlingsrollen?
--
Munterbleiben
HC

<http://hc-ahlmann.gmxhome.de/> Bordkassen, Kochen an Bord, Törnberichte
Córneliusvar Hánsson
2018-10-14 08:08:57 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
nicht glatt ist (Abtast-Theorem). Wenn sie allerdings mit Öl oder Wasser
benetzt ist, wird die Kontaktfläche zur rauhen Seite größer sein.
Das ist vermutlich der Regelfall.
Post by HC Ahlmann
Was an den Frühlingsrollen soll metallisches Aluminium lösen?
Die Füllung (Kohl, Sojasprossen, Sojasoße, Fleisch, u.a.) benetzt
beim Braten die Frühlingsrollen. Der PH-Wert => sauer. Vermutlich.
Post by HC Ahlmann
Ist die Menge während der Backzeit nennenswert?
Wie viel vom irgendwie gelösten Aluminium bleibt in den Tropfen auf der
Folie, wie viel haftet an den Frühlingsrollen?
Meine Frühlingsrollen waren nur der aktuelle Fall. Andere Fälle, z.b.
Forellen, Folienkartoffel. Generell gilt: Minimieren.

Also künftig nur die glatte Seite der Folie :-)

Gruß und danke.

Córneliusvar
Wolfgang Allinger
2018-10-13 14:32:00 UTC
Permalink
Post by HC Ahlmann
Post by Córneliusvar Hánsson
ich habe heute meine Frühlingsrollen im Backrohr auf Alufolie
gebraten. Da gibt es eine glänzende und eine matte Seite. Kommt das
Matt von einer Rauigkeit, die mehr Alu in die Rollen diffundieren läßt?
Nimm Backpapier und sieh während des Backens die Herstellung von
<https://www.ardmediathek.de/tv/Die-Sendung-mit-der-Maus/Sachgeschichte-Alum
iniumfolie/Das-Erste/Video?bcastId=1458&documentId=36574588> --
THX für das gute Video. Genau nach der letzten Walze (10µm Stich) wird die
gedoppelte Folie = 2x5µm wieder aufgewickelt zu einer dicken Rolle (=Coil)


Ab hier OT aber vielleicht interessant:

Danach kommt die Folie auf einen Folienwickler.

IIRC war so ein Coil damals (TM) 3m breit und 1,2m Durchmesser. IIRC 10to?
schwer. Länge 120km? HC rechnet das ganz sicher nach :)

Ich hab damals die Regelelektronic für so ein Trumm entwickelt.

Dabei wird die Rolle abgewickelt und auf zwei dünnere Rollen aufgewickelt.

Die Folie ist sehr reisslustig :) Jeglicher Ruck, Schrägzug... und sie iss
durchgerissen.

Die Trennstelle ist frei in der Luft. Dabei haben die Abwickelrolle und
die beiden Aufwickelrollen jeweils einen eigenen geregelten 4 Quandranten
antrieb (Stromrichter, damals Thyristor, heute wohl eher
Frequenzumrichter)

Über die Drehmomente (~Motorstrom) der einzelnen Rollen und Messung des
Durchmessers kann man die Zugkraft genau berechnen und regeln und auch die
Trennstelle wird dabei geregelt und per Lichtschranke überwacht.

Das vertrackte dabei ist, dass auch noch der Coil mit einem speziellen
Messer in der gewünschten Breite eingeschnitten wird. Also zB 30cm für
Küchenrolle und 6km Länge, also rund 50kg. Das ganze Spiel bis der dicke
Coil auf Kerndurchmesser ist, dann wieder einschneiden, verschieben
ausrichten, ggf. an Zielrollen per HF anschweissen und weiter gehts.

Bei großem Durchmesser (= großer Hebelarm) muss der Abwickler motorisch
laufen, damit der Zug nicht zu hoch wird, bei kleinerem Durchmesser dann
irgendwann generatorisch dagegenhalten, damit der Zug nicht zu klein
wird...

Maximale Transportgeschwindigkeit im 200km/h Bereich! Da musste sanft
beschleunigt und abgebremst werden und alles absolut Achsenparalell, sonst
war die Halle voll Lametta! Die Taumelantriebe für die Achsenausrichtung
waren auch nicht trivial.

Je mehr 'Scheiben' von der dicken Rolle abgearbeitet waren, umso geringer
war die enthaltenen Schwungenergie, was dadurch alles etwas einfacher
machte.

Wenn alles passte, waren die hergestellten Rollen absolut sauber auf Kante
gewickelt, wie bei einem guten Tonbandgerät.


Nun noch was für die Kinderausbildung :)

Wer Experimente mit seinen Kiddies durchführen will, kann ja mal versuchen
eine 2 lagige Klopapierrolle in Einzellagen zu spalten und auf zwei Rollen
aufzuwickeln. Einer rollt ab, zwei rollen auf und alle passen auf, dass
die Trennstelle schön frei in der Luft ist. Der Zusammenhang zwischen den
verschiedenen Durchmessern und Drehzahlen wird so praktisch erlernt :)

Und vermittelt eine Ahnung, was ein Elektronikingenieur mit Alu-
Küchenrollen zu (ent)wickeln hatte :)



Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang
--
Ich bin in Paraguay lebender Trollallergiker :) reply Adresse gesetzt!
Ich diskutiere zukünftig weniger mit Idioten, denn sie ziehen mich auf
ihr Niveau herunter und schlagen mich dort mit ihrer Erfahrung! :p
(lt. alter usenet Weisheit) iPod, iPhone, iPad, iTunes, iRak, iDiot
Luigi Rotta
2018-10-14 10:31:23 UTC
Permalink
Am Fri, 12 Oct 2018 21:49:32 +0200 schrieb Córneliusvar Hánsson
Post by Córneliusvar Hánsson
Hi,
ich habe heute meine Frühlingsrollen im Backrohr auf Alufolie
gebraten. Da gibt es eine glänzende und eine matte Seite. Kommt das
Matt von einer Rauigkeit, die mehr Alu in die Rollen diffundieren läßt?
Nimm glasiertes Backbleck ohne Schickimicki,

Nachher mit Stahlwolle (nicht Stahlwatte) reinigen. Kriegste Flecken
ohne Probleme weg. Übrigens auch alte.
--
Gruss

Luigi


Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
Samuel Beckett
Loading...