Discussion:
vegetarisch und cholesterin/frei/arm
(zu alt für eine Antwort)
c***@gmail.com
2017-06-10 11:22:33 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo allerseits,
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und cholesterinfreien Rezepten.

Was sind Eure Favoriten?
Einfache Zubereitung (weniger als eine dreiviertel Stunde) bevorzugt.

Nein, ich will die alten Diskussionen (jajaja, eine schöne Umschreibung für Krieg) um carnivore oder vegetarische Ernährung nicht wieder neu aufleben lassen, aber eine jüngst durchgemachte Bypass-OP macht es für mich notwendig, vorsichtig zu sein. Hach, was würde ich geben, auch in Zukunft Kotelett-Knochen guten Gewissens wieder abnagen zu können ;-)


Im Voraus vielen Dank an alle!

mfg Chris
Ludger Averborg
2017-06-10 11:54:42 UTC
Permalink
Raw Message
On Sat, 10 Jun 2017 04:22:33 -0700 (PDT),
Post by c***@gmail.com
Hallo allerseits,
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und cholesterinfreien Rezepten.
Was sind Eure Favoriten?
Einfache Zubereitung (weniger als eine dreiviertel Stunde) bevorzugt.
Nein, ich will die alten Diskussionen (jajaja, eine schöne Umschreibung für Krieg) um carnivore oder vegetarische Ernährung nicht wieder neu aufleben lassen, aber eine jüngst durchgemachte Bypass-OP macht es für mich notwendig,
vorsichtig zu sein. Hach, was würde ich geben, auch in Zukunft Kotelett-Knochen guten Gewissens wieder abnagen zu können ;-)
Vielleicht hilft dir da ein Wechsel des Arztes. Bei vielen
hat sich mittlerweile schon herumgesprochen, das der
Cholesterinlevel vom Körper her gesteuert wird und nicht
durch das zugeführte Nahrungs-Cholesterin. Der menschliche
Körper erzeugt selbst ein Vielfaches der Cholesterinmenge,
die man zu sich nimmt, es ist also keine all zu
erfolgsversprechende Methode, den Ch-Level zu senken, indem
man grade an der unbedeutendsten Stelle ansetzt. Vielleicht
sind paar Krümelchen (z. B.) Atorvastatin weitaus weniger
belastend für die Lebensfreude und weitaus wirkungsvoller?

l.
Hans Manz
2017-06-10 12:25:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ludger Averborg
Vielleicht hilft dir da ein Wechsel des Arztes. Bei vielen
hat sich mittlerweile schon herumgesprochen, das der
Cholesterinlevel vom Körper her gesteuert wird und nicht
durch das zugeführte Nahrungs-Cholesterin.
Vor Jahren wurden Eier wegen des Cholesteringehaltes geradezu
verteufelt, nach neueren Erkenntnissen werden sie wieder als
wertvolles Nahrungsmittel angesehen. Die Ess-Empfehlungen ändern sich
jeweils mit den neuesten Studien. Und die wechseln so oft, daß ich
inzwischen eben das esse was mir schmeckt, und nicht was gerade "in"
oder "out" ist. Wobei ich schon irgendwelches Übermaß (Zucker, Salz,
Fett) vermeide.

H.M.
Werner Sondermann
2017-06-10 15:25:29 UTC
Permalink
Raw Message
--snip--
Sind Sie mit Heiner Hass womöglich verwandt oder verschwägert oder seid
ihr beiden am Ende sogar ein und dieselbe Person?

w.
Heiner Hass
2017-06-10 17:02:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
--snip--
Sind Sie mit Heiner Hass womöglich verwandt oder verschwägert oder seid
ihr beiden am Ende sogar ein und dieselbe Person?
wie kommst du auf dieses schmale Brett?

Gruß Heiner
Werner Sondermann
2017-06-10 17:25:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heiner Hass
Post by Werner Sondermann
--snip--
Sind Sie mit Heiner Hass womöglich verwandt oder verschwägert oder
seid ihr beiden am Ende sogar ein und dieselbe Person?
wie kommst du auf dieses schmale Brett?
Gruß Heiner
Das eigentümliche Gefühl, daß ihr vielleicht Zwillingsbrüder sein
könntet, läßt mich einfach nicht los.

Werner
Georg Wieser
2017-06-10 17:13:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hans Manz
Post by Ludger Averborg
Vielleicht hilft dir da ein Wechsel des Arztes. Bei vielen
hat sich mittlerweile schon herumgesprochen, das der
Cholesterinlevel vom Körper her gesteuert wird und nicht
durch das zugeführte Nahrungs-Cholesterin.
Vor Jahren wurden Eier wegen des Cholesteringehaltes geradezu
verteufelt, nach neueren Erkenntnissen werden sie wieder als
wertvolles Nahrungsmittel angesehen. Die Ess-Empfehlungen ändern sich
jeweils mit den neuesten Studien. Und die wechseln so oft, daß ich
inzwischen eben das esse was mir schmeckt, und nicht was gerade "in"
oder "out" ist. Wobei ich schon irgendwelches Übermaß (Zucker, Salz,
Fett) vermeide.
H.M.
Die Menge macht das Gift..... weiß man seit xyz Jahren.

Lass Dir Dein Kotlett schmecken. Einmal in 4 Wochen werden die positiven
Effekte für Dein Gesamtbefinden die (eventuell) negativen bei weitem
übersteigen.

Oder wolltest Du Dich ausschließlich von fetten Kotlettknochen ernähren?
Erika Cieśla
2017-06-12 19:02:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by Hans Manz
Vor Jahren wurden Eier wegen des Cholesteringehaltes geradezu
verteufelt, nach neueren Erkenntnissen werden sie wieder als
wertvolles Nahrungsmittel angesehen.
Letzteres ist richtig.

Die erste (und mittlerweile falsche) Information ist eine Folge der
Hypothese, daß Cholesterin grundsätzlich böse sei und unbedingt gesenkt
werden muß. Dahinter stand das Geschäftsinteresse der Nahrungsmittel-
und der pharmazeutischen Industrie

Oder denke mal an die Propaganda, mit der uns die böse tierische Butter
vermiest und die gesunde Pflanzenmargarine schmackhaft gemacht werden
sollte! Dabei ist die Butter nichts anderes als eine mechanisch
bearbeitete Milch, also ein Naturprodukt, während es sich bei der
Margarine um ein hochkomplexes Produkt der Industrie handelt, welches
zumeist unter Verwendung von „gehärteten Fetten“ (die es in der Natur
nicht gibt) hergestellt werden.

Und *DAS* soll dann gesund sein, ja? Nicht wirklich!
Post by Georg Wieser
Post by Hans Manz
Die Ess-Empfehlungen ändern sich jeweils mit den neuesten Studien.
Und die wechseln so oft, daß ich inzwischen eben das esse was mir
schmeckt, und nicht was gerade "in" oder "out" ist. Wobei ich schon
irgendwelches Übermaß (Zucker, Salz, Fett) vermeide.
Die Menge macht das Gift..... weiß man seit xyz Jahren.
Stimmt!

Meine Empfehlung lautet darum: iß nicht immer dasselbe! Iß von allem
etwas und von nichts zu viel, und tu Dich ab und zu auch mal ein Bißchen
bewegen!
Post by Georg Wieser
Lass Dir Dein Kotlett schmecken. Einmal in 4 Wochen werden die
positiven Effekte für Dein Gesamtbefinden die (eventuell) negativen
bei weitem übersteigen.
Richtig!

Und einmal in der Woche Fisch – das ist gut gegen Jodmangel und es hat
Omega-3-Fettsäuren.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Hans-Juergen Lukaschik
2017-06-13 06:24:27 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Hans,

am Samstag, 10 Juni 2017 14:25:10
Post by Hans Manz
Vor Jahren wurden Eier wegen des Cholesteringehaltes geradezu
verteufelt, nach neueren Erkenntnissen werden sie wieder als
wertvolles Nahrungsmittel angesehen.
Ich lasse mich, damit mein Doktor sich gut fÃŒhlt, und sein Geld von der
Krankenkasse bekommt, einmal im Jahr durch checken.
Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich keinerlei Interesse habe, zu
erfahren, welche "Gefahren" mir drohen.
Wenn ich morgen tot umfalle, dann falle ich eben tot um.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Erika Cieśla
2017-06-12 18:21:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ludger Averborg
On Sat, 10 Jun 2017 04:22:33 -0700 (PDT),
(…) Bei vielen
hat sich mittlerweile schon herumgesprochen, das der
Cholesterinlevel vom Körper her gesteuert wird und nicht
durch das zugeführte Nahrungs-Cholesterin.
BINGO!!!

Wer über die Nahrung die Cholesterinaufnahme reduziert, der regt damit
allenfalls die körpereigene Cholesterinproduktion an, will sagen, auf
den Cholesterinspiegel hat dies keinen Einfluß.

Aber wenn der Gesundheitsminister (dem Wunsch der Industrie gehorchend!)
den Grenzwert für Cholesterin senkt, so macht er mit einem Federstich
jeden zweiten von uns zu einem „Patienten“, obgleich er komischerweise
aber gar keine Symptome zeigt und auch unbehandelt glatt hundert Jahre
alt werden kann.

Und wenn die teure Diät den Cholesterinspiegel nicht senkt (was sie auch
gar nicht kann (siehe oben)), dann kommt ein Medikament (zum Beispiel
Lopobay) zur Anwendung. Dieses senkt nun endlich den Cholesterinspiegel,
macht uns aber krank und nicht wenige von uns bringt es um!

Aber es ist ein Geschäft, und darum findet es statt!


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind,
| sondern von denen, die das Böse zulassen.“
|
| ◾ Albert Einstein
Heiner Hass
2017-06-10 15:04:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@gmail.com
Nein, ich will die alten Diskussionen (jajaja, eine schöne Umschreibung für Krieg) um carnivore oder vegetarische Ernährung nicht wieder neu aufleben lassen, aber eine jüngst durchgemachte Bypass-OP macht es für mich notwendig, vorsichtig zu sein. Hach, was würde ich geben, auch in Zukunft Kotelett-Knochen guten Gewissens wieder abnagen zu können ;-)
just do it!

um es mit Mark Twain zu sagen:

He had had much experience of physicians, and said "the only way to keep
your health is to eat what you don't want, drink what you don't like,
and do what you'd druther not."
- Following the Equator

Gruß Heiner
H.-P. Schulz
2017-06-11 17:37:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@gmail.com
Hallo allerseits,
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und cholesterinfreien Rezepten.
Was sind Eure Favoriten?
Einfache Zubereitung (weniger als eine dreiviertel Stunde) bevorzugt.
Nein, ich will die alten Diskussionen (jajaja, eine schöne Umschreibung für Krieg) um carnivore oder vegetarische Ernährung nicht wieder neu aufleben lassen, aber eine jüngst durchgemachte Bypass-OP macht es für mich notwendig, vorsichtig zu sein. Hach, was würde ich geben, auch in Zukunft Kotelett-Knochen guten Gewissens wieder abnagen zu können ;-)
Im Voraus vielen Dank an alle!
Bitte, gern geschehen!

Jetzt wird also die "Cholesterinlüge"-Sau durch 's Dorf getrieben ...
und als "Lehre" kommt dann die Lizenz zum "Ich will so (blöd) bleiben,
wie ich bin! Tralala" herum.

In ein paar Jahren isses dann wieder das Gegenteil. "Keep them busy!"
ist das Panier nicht zuletzt der Gesundheits- und
Gesundernährung-Höker.

Ich weiß jedenfalls, was Du meinst. Und ich kann nur berichten, was
*ich* tue - bzw. eben *lasse*. Butter. Ganz einfach: Butter weglassen.
Und ja, die Antwort ist Nein! Man braucht *keine* Unterschmiere aufm
Brot! Und ja, ich hab' *gern* Butter gegessen. Na und? Nach einem
Vierteljahr hast Du 's hinter dir.
DAS (also Butter wech) hat dann einiges andere praktisch zwangsläufig
im Gefolge, was dich schlank(er) macht und was die "Cholesterin"frage
nachhaltig erledigt. Dein Blutbild wird nämlich nach einem Jahr
Butter-etc.-frei (fast) dieselben CH-Werte zeigen wie vordem. O
Wunder! Dann merkst Du, dass Du dich besser fühlst, auch *ohne*
"korrekten" Ch-Wert.
Aber: Das Blutbild wird an anderen Stellen günstige Werte annehmen.
Insgesamt ist "cholesterinarme" Ernährung günstig, auch, wenn just der
Ch-Wert (so gut wie) derselbe bleibt.
Ina Koys
2017-06-12 17:33:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@gmail.com
Hallo allerseits,
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und cholesterinfreien Rezepten.
Was sind Eure Favoriten?
Einfache Zubereitung (weniger als eine dreiviertel Stunde) bevorzugt.
Nein, ich will die alten Diskussionen (jajaja, eine schöne Umschreibung für Krieg) um carnivore oder vegetarische Ernährung nicht wieder neu aufleben lassen, aber eine jüngst durchgemachte Bypass-OP macht es für mich notwendig, vorsichtig zu sein. Hach, was würde ich geben, auch in Zukunft Kotelett-Knochen guten Gewissens wieder abnagen zu können ;-)
Der Kotelett-Knochen hat keinen Einfluss auf deinen Cholesterin-Wert.
Wobei mich echt einer zwingen müsste, sowas zu essen, aber wer's mag...
Ernstlich: normales Essen beeinflusst das Cholesterin nicht, nur
Fleisch-Eier-Butter-Exzesse. Wenn das noch nicht zu deinem Doc
durchgedrungen ist, such dir einen anderen. Der Keks ist schon lange
gegessen.

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Erika Cieśla
2017-06-12 17:34:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by c***@gmail.com
Hallo allerseits,
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und cholesterinfreien Rezepten.
Was sind Eure Favoriten?
Vegetarisch und cholesterinfrei?

Dafür habe ich keine Favoriten.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Hans-Juergen Lukaschik
2017-06-13 06:12:55 UTC
Permalink
Raw Message
am Montag, 12 Juni 2017 19:34:29
Post by Erika Cieśla
Post by c***@gmail.com
schon Google liefert ja schon so einiges an vegetarischen und
cholesterinfreien Rezepten.
Was sind Eure Favoriten?
Vegetarisch und cholesterinfrei?
DafÃŒr habe ich keine Favoriten.
Hat Amazon sowas nicht im Angebot?
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Loading...