Discussion:
Selbst wursten
(zu alt für eine Antwort)
jochenhk
2017-06-15 20:25:55 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo an Alle,
ich versuche mich daran, selbst Wurst zu machen.
Für die ersten Schritte in Gläsern waren die Küchenmaschine und
der vorhandene Fleischwolf ausreichend.
Allerdings sind die möglichen Mengen sehr begrentzt.
Weiß jemand, wo man vernünftiges Equipment für günstiges Geld bekommt?
Von meiner Rente kann ich mir keinen Cutter für 800 aufwärts und
Fleischwolf für 400 usw.
kaufen.
Für Tips wäre ich dankbar
Gruß
Jochen
Luigi Rotta
2017-06-16 15:00:15 UTC
Permalink
Raw Message
Am thu, 15 jun 2017 22:25:55 +0200 schrieb "jochenhk"
Post by jochenhk
Für Tips wäre ich dankbar
Kleinanzeigen.

Trödelmärkte sind auch eine gute Quelle, dort kann man als Opa sogar
einen Preisnachlass aushandeln.
--
Gruss

Luigi


Ever tried. Ever failed. No matter.
Try Again. Fail again. Fail better.
Samuel Beckett
Hans-Juergen Lukaschik
2017-06-16 15:57:35 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Jochen,

am Donnerstag, 15 Dezember 2016 22:25:55
Weiß jemand, wo man vernÃŒnftiges Equipment fÃŒr gÃŒnstiges Geld bekommt?
Von meiner Rente kann ich mir keinen Cutter fÌr 800 aufwÀrts und
Fleischwolf fÃŒr 400 usw.
kaufen.
FÌr Tips wÀre ich dankbar
<https://schlachten-und-wursten-wie-damals-bei-opa.de/start.html>

Tipps bekommst du in der gleichnamigen Facebook-Gruppe.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
U***@web.de
2017-06-16 17:00:34 UTC
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by jochenhk
Allerdings sind die möglichen Mengen sehr begrentzt.
Weiß jemand, wo man vernünftiges Equipment für günstiges Geld bekommt?
Möglicherweise aus Betriebsauflösungen.

Gruß, ULF
Georg Wieser
2017-06-17 15:06:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Moin,
Post by jochenhk
Allerdings sind die möglichen Mengen sehr begrentzt.
Weiß jemand, wo man vernünftiges Equipment für günstiges Geld bekommt?
Möglicherweise aus Betriebsauflösungen.
Gruß, ULF
Und zwar direkt... in dem Moment wo ebay und Konsorten ins Spiel kommen
wurd es schlagartig wieder teuer... (in der Regel)

Oder viiiiel Geduld und noch mehr Glück un dich springt mal ein Bizerba
Thekenwolf für 200 Euro an :-)
W0lfgang K0m mere||
2017-06-18 07:54:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Oder viiiiel Geduld und noch mehr Glück un dich springt mal ein Bizerba
Thekenwolf für 200 Euro an :-)
... der dann auch noch mit Lichtstrom laufen sollte, falls kein
Drehstromanschluss in der Küche vorhanden ist :-)

Die Thekenfleischwolfe haben zudem in der Regel den Nachteil einer etwas
schwierigeren Reinigung, da nicht alle dreckigen Teile abgebaut und im
Waschbecken gereinigt werden können, sondern die Zuführung direkt durch
das Motorgehäuse erfolgt.

Das hat bei mir dazu geführt, dass ich mich nach ein, zwei Jahren von
einem eigentlich sehr schönen Mado-Wolf zu Gunsten des Bauknecht/Krefft
wieder getrennt habe.

Na gut, der niedrige Kaufpreis des letzteren bzw. der hohe Wert des
ersteren haben sicherlich auch eine große Rolle gespielt - die 100 Euro
für den Bauknecht hatte ich am Ende jedenfalls allein durch die
Kaufpreis-/Verkaufspreisdifferenz des Mado wieder drin ...

W.

Birgit
2017-06-17 11:56:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by jochenhk
Hallo an Alle,
ich versuche mich daran, selbst Wurst zu machen.
Für die ersten Schritte in Gläsern waren die Küchenmaschine und
der vorhandene Fleischwolf ausreichend.
Allerdings sind die möglichen Mengen sehr begrentzt.
Bei aller Liebe - was für Mengen willst du denn produzieren?

Wenn wir wursten, was wir so 2-4 Mal pro Grillsaison tun, verarbeiten wir
immer mind. 1,5 kg je Sorte in 2-4 Varianten. Das sind dann also je Wurstelaktion
bis zu 6 kg Wurst. Ich finde das schon ziemlich knackig. Wobei wir nicht
in Gläser wursten, sondern in Därme - per Fleischwolf. Da es sich bei diesem
um einen elektrischen handelt, wäre meine nächste Anschaffung eher ein Wurstfüller.
Der Fleischwolf ist nervig laut.
Abgehalten hat mich davon, dass ich dann wieder was rumstehen hätte, für 2-4 Aktionen
pro Jahr.

Mit Cutter hatte ich durchaus auch mal überlegt. Aber das wäre für mich das gleiche
Argument: Egal wie teuer, es steht die meiste Zeit rum.

Der Cutter ist m.E. bei vorhandener Küchenmaschine auch nicht sinnvoll wegen der Menge,
sondern eher wegen der Konsistenz. Die unsrigen handmade-Würste sind halt nicht ganz
so fein. Uns reicht es aber.
Durchgucken, die mit Knips-Symbol haben Bildchen, auf denen man das ein wenig einschätzen
kann:
http://goccus.com/rezept_liste.php?preparing=13

Wenn der Fleischwolf ein handbetriebener ist, dann würde ich überlegen, einen elektrischen
zuzulegen. Da braucht man aber auch kein Vermögen auszugeben. Wir haben einen für 50 €.

Kulinarische Grüße

Birgit

--

Goccus - der Genießertempel
www.goccus.com
W0lfgang K0m mere||
2017-06-17 20:55:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by jochenhk
Weiß jemand, wo man vernünftiges Equipment für günstiges Geld bekommt?
Ich habe vor einigen Jahren einen Bauknecht/Krefft Fleischwolf in quasi
neuwertigem Zustand für 100,- Euro, einen Tre Spade Zweigang-Wurstfüller
(5l) für 70,- Euro und einen sehr soliden kleinen ADE Tischkutter (mit
defektem Sicherheitsschalter) für 50,- Euro erstanden.

Alles von eBay-Kleinanzeigen und eBay - ein bisschen Geduld und Ausdauer
beim Suchen braucht's sicherlich, aber man kann dort zuverlässig gute
und günstige Wurstelausrüstung bekommen.

W.
Loading...