Discussion:
Soße einfrieren?
Add Reply
Jan Völkers
2017-06-27 08:57:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

wenn ich Soße einfriere und wieder auftaue, habe ich oftmals keine Soße
mehr, sondern unappteitlich aussehendes Geklumpe + Flüssigkeit. Wenn es nur
die Soße ist, kann ich mit dem Pürierstab Abhilfe schaffen, wenn es aber was
festes mit Soße ist nicht. Ich will ja keinen Königsbergerklopsebrei essen.

Es scheint nur bei bestimmten Soßen so zu sein - in diesem Fall die Soße zu
Königsberger Klopse.

Woran liegt das? Und wie kann ich es ändern?

Gruß Jan
Susanne Reger-Riedel
2017-06-27 13:03:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Völkers
Hallo,
wenn ich Soße einfriere und wieder auftaue, habe ich oftmals keine Soße
mehr, sondern unappteitlich aussehendes Geklumpe + Flüssigkeit. Wenn es nur
die Soße ist, kann ich mit dem Pürierstab Abhilfe schaffen, wenn es aber was
festes mit Soße ist nicht. Ich will ja keinen Königsbergerklopsebrei essen.
Es scheint nur bei bestimmten Soßen so zu sein - in diesem Fall die Soße zu
Königsberger Klopse.
Woran liegt das? Und wie kann ich es ändern?
Abhilfe: Soße und Klopse getrennt einfrieren.

Ciao, Sanne.
Birgit
2017-06-27 16:10:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jan Völkers
Es scheint nur bei bestimmten Soßen so zu sein - in diesem Fall die Soße zu
Königsberger Klopse.
Woran liegt das? Und wie kann ich es ändern?
Du machst Königsberger Klopse wie meine Omma mit Stärke gebundener Sauce?
Örks...
(Das Örks ist emotional an die Omma gebunden. Die konnte das nicht. Hühnerfrikassee
und Klopse mit der gleichen Pappschsauce, so dick, dass du Türmchen bauen konntest.
Traumatische Kindheitserlebnisse, die dazu geführt haben, dass ich über 30 werden musste,
um mich an die beiden Gerichte vorsichtig ranzutrauen ;-))

Nimm Sahne, ggf. auf Mehlschwitzbasis, kann man aber auch weglassen. Die lässt sich
eigentlich problemlos einfrieren und auftauen, wenn man selbiges recht langsam vor sich
hin tut. Oder du frierst tatsächlich separat ein. Wenn du pürierst, bekommst du natürlich
ein Problem mit den Kapern. Oder du packst selbige erst dann in die Sauce, wenn sie
auf den Teller kommt.
Kapern sollen ja eh nicht lange mitkochen.

Kulinarische Grüße

Birgit

--

Goccus - der Genießertempel
www.goccus.com

Loading...