Discussion:
Tomatensorte Merinda / Marinda
(zu alt für eine Antwort)
Markus Fuenfrocken
2013-07-11 12:04:39 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

vor einiger Zeit fragte ich mal nach wirklich schmackhaften Tomaten.
Durch Zufall zappte ich letztens in einen Bericht [1] über einen
Sternekoch bei der Suche nach der "perfekten Tomate".
Er serviert seinen Gästen die Merinda (manchmal auch Marinda
geschrieben), angeblich Freilandtomaten die am Hang sizilianischer
Vukane gezogen wird, Bio Freilandware erste Güte.

Im Lauf der Recherche wo seine Tomaten herkommen wird er zwar mancher
Illusion beraubt (seine Tomaten sind Gewächshausware die mit allerlei
Chemie behandelt und gedüngt wird), aber die Sorte macht mich trotzdem
sehr neugierig. Sowas hier auf dem Land zu bekommen ist utopisch,
deshalb frage ich mal, ob jemand von Euch die Tomate kennt und
bestätigen kann, das die wirklich so einmalig schmecken... beim googlen
stieß ich nämolich auf das Attribut "süß", was ich bei Tomaten ja gar
nicht haben kann... die Tomat wird auch oft noch halb grün gegessen,
geht das wirklich?

Danke und gruß,
Markus



[1] http://www.spiegel.tv/filme/reportage-christian-lohse-tomaten/
Gerd Schweizer
2013-07-11 14:19:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Markus Fuenfrocken
Im Lauf der Recherche wo seine Tomaten herkommen wird er zwar mancher
Illusion beraubt (seine Tomaten sind Gewächshausware die mit allerlei
Chemie behandelt und gedüngt wird), aber die Sorte macht mich trotzdem
sehr neugierig. Sowas hier auf dem Land zu bekommen ist utopisch,
deshalb frage ich mal, ob jemand von Euch die Tomate kennt und
bestätigen kann, das die wirklich so einmalig schmecken... beim googlen
stieß ich nämolich auf das Attribut "süß", was ich bei Tomaten ja gar
nicht haben kann... die Tomat wird auch oft noch halb grün gegessen,
geht das wirklich?
Da würde ich mal in de.rec.garten fragen.
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Siegfrid Breuer
2013-07-12 00:33:00 UTC
Permalink
Raw Message
Tach Markus!
die Tomat wird auch oft noch halb grün gegessen, geht das wirklich?
Ist bei denen auch so:

http://www.magiqo.de/magiqo.html

Aber bei mir werden die Nachgeborenen komplett rot und schmecken auch
ausgesprochen gut:

Loading Image...

Haettste mal was gesagt. ;)

Sigi
--
Nicht darauf kommt es an, dass ich etwas anderes meine, als der andere,
sondern darauf, dass der andere das Richtige aus Eigenem finden wird,
wenn ich etwas dazu beitrage. [Rudolf Steiner]
--> deutsche Uebersetzung links vom @ : email wird regelmäßig gelesen <--
e***@hotmail.de
2018-05-31 14:39:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Markus Fuenfrocken
Hallo,
vor einiger Zeit fragte ich mal nach wirklich schmackhaften Tomaten.
Durch Zufall zappte ich letztens in einen Bericht [1] über einen
Sternekoch bei der Suche nach der "perfekten Tomate".
Er serviert seinen Gästen die Merinda (manchmal auch Marinda
geschrieben), angeblich Freilandtomaten die am Hang sizilianischer
Vukane gezogen wird, Bio Freilandware erste Güte.
Im Lauf der Recherche wo seine Tomaten herkommen wird er zwar mancher
Illusion beraubt (seine Tomaten sind Gewächshausware die mit allerlei
Chemie behandelt und gedüngt wird), aber die Sorte macht mich trotzdem
sehr neugierig. Sowas hier auf dem Land zu bekommen ist utopisch,
deshalb frage ich mal, ob jemand von Euch die Tomate kennt und
bestätigen kann, das die wirklich so einmalig schmecken... beim googlen
stieß ich nämolich auf das Attribut "süß", was ich bei Tomaten ja gar
nicht haben kann... die Tomat wird auch oft noch halb grün gegessen,
geht das wirklich?
Danke und gruß,
Markus
[1] http://www.spiegel.tv/filme/reportage-christian-lohse-tomaten/
hallo markus
diese tomatensorte ist wirklich einzigartig im geschmack.ich kenne sie aus unseren zahlreichen italienurlauben als wohnmobilreisende,also oft als selbstversorger.diese tolle tomate ist auf jedem ital.wochenmarkt zu finden,natürl.auch beim discouter.sie ist leicht orangefarbig mit grünen bis gelblischen flecken.beim aufschneiden ist man erstaunt ,weil das fruchtfleisch öfters röter ist als die aussenhaut.der geschmack ist wirklich wundebar,er gräbt sich in das geschmackliche gedächtnis ein und man vergißt ihn nie,wirklich nie.ich bin der teufel hinter ihr her und kann sie auf keinem wochenmarkt finden.mir wird immer versprochen sie zu besorgen,klappt aber nicht.neulich gab es sie bei netto mal im kleinformat,war aber superschnell vergriffen.also hat sie noch mehr anhänger als mir bewußt war.wir bekommen flugananas,aber keine spezialtomaten aus istalien.unsere erzeuger aus dem umfeld wollen sicher nur erst mal ihren eigenen anbau verkaufen,hab ich den eindruck,wer kanns ihnen verdenken.bin also immer noch am suchen,wenn ich etwas finden sollte melde ich selbstvertändlich meinen erfolg um ihn zu teilen.
liebe grüße angela
nachsatz,ja,man sie leicht grün essen,scheint aber nur so,weil wie schon geschrieben das innenfleisch schon orange bis rötlich gefarbt ist und daher dieser supergeschmack,leicht süßlich,säuerlich und im abgang unwahrscheinlich tomatig und kein tropfen wasser,sonder wunderbarer tomatensaft.ich höre auf,weil es schon fast eine liebeserklärung für diese toamtensorte ist
e***@hotmail.de
2018-05-31 17:52:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by e***@hotmail.de
Post by Markus Fuenfrocken
Hallo,
vor einiger Zeit fragte ich mal nach wirklich schmackhaften Tomaten.
Durch Zufall zappte ich letztens in einen Bericht [1] über einen
Sternekoch bei der Suche nach der "perfekten Tomate".
Er serviert seinen Gästen die Merinda (manchmal auch Marinda
geschrieben), angeblich Freilandtomaten die am Hang sizilianischer
Vukane gezogen wird, Bio Freilandware erste Güte.
Im Lauf der Recherche wo seine Tomaten herkommen wird er zwar mancher
Illusion beraubt (seine Tomaten sind Gewächshausware die mit allerlei
Chemie behandelt und gedüngt wird), aber die Sorte macht mich trotzdem
sehr neugierig. Sowas hier auf dem Land zu bekommen ist utopisch,
deshalb frage ich mal, ob jemand von Euch die Tomate kennt und
bestätigen kann, das die wirklich so einmalig schmecken... beim googlen
stieß ich nämolich auf das Attribut "süß", was ich bei Tomaten ja gar
nicht haben kann... die Tomat wird auch oft noch halb grün gegessen,
geht das wirklich?
Danke und gruß,
Markus
[1] http://www.spiegel.tv/filme/reportage-christian-lohse-tomaten/
hallo markus
diese tomatensorte ist wirklich einzigartig im geschmack.ich kenne sie aus unseren zahlreichen italienurlauben als wohnmobilreisende,also oft als selbstversorger.diese tolle tomate ist auf jedem ital.wochenmarkt zu finden,natürl.auch beim discouter.sie ist leicht orangefarbig mit grünen bis gelblischen flecken.beim aufschneiden ist man erstaunt ,weil das fruchtfleisch öfters röter ist als die aussenhaut.der geschmack ist wirklich wundebar,er gräbt sich in das geschmackliche gedächtnis ein und man vergißt ihn nie,wirklich nie.ich bin der teufel hinter ihr her und kann sie auf keinem wochenmarkt finden.mir wird immer versprochen sie zu besorgen,klappt aber nicht.neulich gab es sie bei netto mal im kleinformat,war aber superschnell vergriffen.also hat sie noch mehr anhänger als mir bewußt war.wir bekommen flugananas,aber keine spezialtomaten aus istalien.unsere erzeuger aus dem umfeld wollen sicher nur erst mal ihren eigenen anbau verkaufen,hab ich den eindruck,wer kanns ihnen verdenken.bin also immer noch am suchen,wenn ich etwas finden sollte melde ich selbstvertändlich meinen erfolg um ihn zu teilen.
liebe grüße angela
nachsatz,ja,man sie leicht grün essen,scheint aber nur so,weil wie schon geschrieben das innenfleisch schon orange bis rötlich gefarbt ist und daher dieser supergeschmack,leicht süßlich,säuerlich und im abgang unwahrscheinlich tomatig und kein tropfen wasser,sonder wunderbarer tomatensaft.ich höre auf,weil es schon fast eine liebeserklärung für diese toamtensorte ist
++++++nochmalichhier:***@web.de)kannmanpflanzenbestellen

Loading...